Fliegende Wechsel

Buntspechte sind zum Glück keine Rarität, man kann sie überall dort beobachten, wo alte Bäume stehen dürfen – also  in Großstädten wie Berlin zum Beispiel in naturnahen Gärten, Parkanlagen und auf Friedhöfen. Anfang April hatte ich das Glück, auf einem Berliner Schulhof ein Buntspechtpaar zu entdecken. Sie bauten an ihrem Nest, einer Baumhöhle. Mittlerweile füttern… Mehr dazu Fliegende Wechsel

Mit rot-brauner Mähne

Es war Februar, als ich auf der Berliner Havel erstmals die äußerst attraktiven Gänsesäger sah – vor allem die weiblichen Enten mit ihrer rot-braunen Mähne gefallen mir. Sicher handelte es sich um Wintergäste. Glücklicherweise habe ich Gänsesäger schon in ihrem skandinavischen Brutgebiet beobachten können, wo sie im Sommer am Rande des Schilfs  ihre Jungen ausführen… Mehr dazu Mit rot-brauner Mähne

Vogelbeobachtung: Birding im Trend

Vögel zu beobachten, finde ich wunderbar. Manchmal hat es etwas Meditatives, manchmal bin ich voller Aufregung oder einfach glücklich, etwa wenn der Star sein regennasses Gefieder schüttelt und die Tropfen fliegen oder wenn der Habicht mit Beute herbeifliegt. Ein paar Dinge gilt es bei der Vogelbeobachtung zu beherzigen. Dazu komme ich am Schluss… Mehr dazu Vogelbeobachtung: Birding im Trend

Feuervögel

Ich muss gestehen, das ideale Mauerseglerfoto ist mir in diesem Jahr noch nicht gelungen – und bald sind sie weg. Allerdings haben sich einige geradezu phantastische Bilder ergeben, wenn die Vögel mit ihrem unverkennbaren „Srriiirr“-Rufen um unser Haus in Berlin sausen. Wenn abends die Sonne tiefer sinkt, werden die navigierenden Vögel bei ihrer wilden Jagd… Mehr dazu Feuervögel

Putziger Dachbesuch

Manchmal freut man sich über Kleinigkeiten, zum Beispiel über einen jungen Eichelhäher, der morgens auf der Brüstung des Schornsteins Platz genommen hat, munter und etwas überrascht in die Runde schaut. Das ist unterhaltsamer Dachbesuch. Mein Tag fängt gut an. Auf dieser Brüstung sitzen häufig Elstern und Nebelkrähen, auch Stare und einen Buntspecht hatte ich hier… Mehr dazu Putziger Dachbesuch

Die Flieger vom Tempelhofer Feld

Im Winter wirkt das Tempelhofer Feld nicht sonderlich attraktiv. Es dominieren die grauen Start- und Landebahnen, Büsche und Laubbäume stehen trostlos in der Gegend, ansonsten viel verdorrtes Kraut. Manchmal ist die Bodenflora überfroren, oft weht ein eiskalter Wind. Und doch lohnt sich ein Besuch, denn fast immer lassen sich Greifvögel blicken, Vogelschwärme überfliegen die unverbaute… Mehr dazu Die Flieger vom Tempelhofer Feld