Blogs, Books und Infos

Zeitungscollage für die Seite Lesetipps: fligende Vögel mit den aufgeklebten Worten Blogs, Books, Infos

Besondere Blogs

schwaene.koeln

In dieser schönen regionalen Informationsseite geht es nicht nur um die Schwäne Kölns, sondern allgemein um die Weiher der Großstadt, ihre Flora und Fauna. Im Fokus stehen ... →

Dümmer Natur-Blog

Dieser kleine Blog ist für alle von Interesse, die sich in der Nähe von Diepholz (Niedersachsen) aufhalten und die Natur des Dümmers erkunden wollen. Das ist lohnenswert, denn es handelt sich hier um ein Feuchtgebiet von internationaler ... →

Kranichland

Das ist offenkundig: Hubert Pomplun liebt die Natur und engagiert sich für sie. Als Vertreter der Stiftung-Kranichland betreibt er einen Blog, in dem das Leben des Grauen Kranichs im Mittelpunkt steht. Seine Berichte ... →

Naturgebloggt

In diesem Blog geht es nicht direkt um die Vogelwelt, aber um ihre Lebensgrundlage: Bäume und Wiesen, wo Vögel nisten können, Pflanzen und deren Samen, die ihre Ernährung sichern, und all ... →

Greifvogelhilfe

Sylvia Urbaniak hat vor vielen Jahren die „Greifvogelhilfe″ ins Leben gerufen, wo verletzte oder verwaiste Greifvögel betreut und behandelt werden. Sie ist tiermedizinische Fachangestellte und betreibt ... →

Der Vogelphilipp

Philipp Herrmann, Ornithologe und Verhaltensforscher, ist seit seinem 12. Lebensjahr in der Natur unterwegs und der Vogelkunde verbunden. Er lernte früh, Vögel am Gesang ... →

AG Eulen

Wer sich für Uhu, Waldohreule oder Waldkauz begeistern kann und für ihren Schutz sorgen möchte, der ist auf den Seiten der AG Eulen genau richtig. Hier gibt es wunderbar illustrierte Informationen ... →

hofbauer-birding

Waltraud Hofbauer ist eine Vogel-begeisterte Münchenerin. Sie schreibt über die Vögel in und um München, berichtet aus allen Teilen Deutschalnds und von ihren Vogelreisen ins Ausland. Wir begleiten sie ... → 

tornadoropa

Wer wunderbare Fotos von Vögeln und anderen Tieren sehen will, für den ist der Blog von Christian Neumann geradezu ein MUSS. Besonders faszinierend sind die Aufnahmen von Greifvögeln ... →

Schriftzug Blogs aus Fotocollage         Alle Vogelblogs →

Schöne Bücher

grau-weiß gezeichnete Nachtigall auf blauem Grund. Der Titel in einem Orangeton.Das Herzstück des informativen und unterhaltsamen Büchleins Die Nachtigall bildet natürlich der Gesang. Aber die Nachtigallforscherin Silke Kipper hat noch viel mehr zu berichten, etwa über das Zug- und das Paarungsverhalten. Zugleich erfahren wir, wie in der Verhaltensbiologie gearbeitet und was Forscherinnen nachts in Berlin so erleben können.

Cover von dem Buch "Könige der Lüfte" mit einem Schreiadler"Das wundervolle Buch Könige der Lüfte stellt den Schreiadler vor, von dem einige Paare in Nordostdeutschland brüten. Von dort zieht sich das Verbreitungsgebiet ostwärts. Wie Thomas Krumenacker Leben und Bedrohung dieser Adlerart beschreibt und mit eigenen Fotos bebildert, das begeistert mich.

Cover des Buches "Ente kompetent" mit einem Foto des Autors, der eine Stockente auf der Hand trägt.eIn Ente kompetente beschreibt Kay Fischer, der sich als „Entenflüsterer” einen Namen gemacht hat, seine innige Beziehung und die sehr persönlichen Interaktionen mit Stockenten in einem Berliner Stadtpark. Das ist alles unterhaltsam geschrieben und keineswegs eine Fachpublikation über das Leben großstädtischer Enten.

Buchcover mit zwei fliegenden FlussseeschwalbenIn dem Buch See-Schwalbensommer nimmt uns Bettina Sauer mit an die Nordsee zu einer Fluss-Seeschwalbenkolonie, wo alljährlich die aus Westafrika angereisten Vögel brüten und dabei unter wissenschaftlicher Beobachtung stehen. Flankiert von dem Seevogelexperten Peter H. Becker erzählt sie uns Geschichten aus dem Vogelleben und der Forschung.

Buchcover mit einem rötlich-braunen Thorshühnchen und eine gelben GebirgsstelzeAlle, die sich fragen, woher die Vogelnamen kommen, wer sie geprägt hat und was sie bedeuten, dürften von Die Namen der Vögel Europas  begeistert sein. Der Autor Viktor Wemper erklärt nicht nur deutsche Begriffe wie Rothalstaucher, Zilpzalp oder Eichelhäher, sondern auch die Herkunft der wissenschaftlichen Vogelnamen.

Das Cover zum Buch "Die Vögel" mit demTitel und fallenden Federn auf blassem Karton.Mehrfach war Tarjei Vesaas Kandidat für den Literaturnobelpreis. Denn der norwegische Autor hat ein grandioses Sprachgefühl und vermittelt in Die Vögel äußerst gelungen, was Waldschnepfen mit ihrem Balzflug, dem „Schnepfenstrich”, bei dem sogenannten Dussel auslösen. Dies ist ein Buch über Denken und Sprechen, kein Buch über Vögel, aber mit ihnen.

Noch mehr Infos

18.3.2022
Erfolg im Elbsandsteingebirge
gelesen in: Actitis

Viele Greifvögel wurden vor 50 Jahren durch DDT und andere Pestizide regional ausgerottet. Im Elbsandsteingebirge der Sächsischen Schweiz haben Ornithologen eine neue Population von Wanderfalken etablieren können. 

10.2.2022
Neozoen: Zugeflogenen Arten
gelesen in: Der Falke (Sonderheft)

Vogelarten, die hierzulande nicht heimisch sind, sich aber ansiedeln und vermehren, sind ein Problem und auch eine Bereicherung. Manchmal muss der Mensch schützend eingreifen, etwa wenn die Weißkopfruderente mit der schwarzköfigen fremdgeht.

15.1.2022
Seeadler „adoptieren" Mäusebussarde
gelesen in: Der Falke

Wer einen jungen Mäusebussard im Horst eines Seeadlers zu erkennen meint, muss sich nicht wundern. Das kommt vor. Es gibt Fotos und Berichte mit erbeuteten Bussardnestlingen, die von den Seeadlern gefüttert wurden.

26.12.2021
Turmfalke bunkert Beute
gelesen in: Ornithologische Mitteilungen

Turmfalken sind passionierte Mäusefänger. Auch die Jungen werden mit Mäusen gefüttert. Detaillierte Beobachtungen haben belegt, was lange vermutet wurde: Sie jagen mehr als sie aktuell brauchen und legen außerhalb des Nistplatzes Vorräte an.

10.11.2021
Drosselrohrsänger im Vorteil
gelesen in: OTIS

Vor rund 50 Jahren ist in Brandenburg der Bestand an Drosselrohrsängern, die im Frühjahr aus dem Winterquatier zurückkehren, stark zurückgegangen. Eine neue Bestandsaufnahme zeigt ein erfreuliche Tendenz. Das hat Gründe.

12.10.2021
Die Wahl zum Vogel des Jahres 2022
gelesen in: Die Flugbegleiter

Das Rotkehlchen als Vogel des Jahres 2021 wurde gewissermaßen von der Bevölkerung gewählt – jeder und jede konnte mitmachen. Das ist aktuell nicht anders, allerdings haben ornithologische Expertinnen une Experten eine Vorauswahl getroffen.

18.9.2021
Ein Schreibtischtäter entdeckt die Vogelwelt
gelesen in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Der Corona-bedingte Lockdown hat uns viel abverlangt, teils Unerträgliches. Hier und da hat er aber Menschen die Augen geöffnet – auch für die Natur. Davon berichtet ein Journalist mit Beobachtungslust und Scharfsinn.

Schriftzug Infos aus FotocollageAlle Infos →