Weißer Rücken, rote Kappe

Spechte gehören zu den Vögeln, bei denen fast jeder sagen kann: Hab ich schon gehört. Gemeint sind dann weniger die Spechtrufe im Flug oder bei der Balz, gemeint ist meist das Hämmern am Baumstamm. Damit wird vor allem das Revier markiert. Die verschiedenen Spechtarten am Aussehen zu unterscheiden, ist manchmal unkompliziert, etwa beim Schwarzspecht  oder… Mehr dazu Weißer Rücken, rote Kappe

Neues Glück

Eigentlich müssten in Brandenburg nun alle Weißstörche aus dem Winterquartier zurück sein. Ich vermisse aber meine „Lieblinge“, die ich letztes Jahr via Facebook durch den Sommer begleitet habe. Ich nannte sie Tristan und Isolde. Aber noch immer ist ihr angestammter Horst leer. Zum Glück ist im Nachbarörtchen ein attraktives Paar gelandet. Sie scheinen sehr vertraut… Mehr dazu Neues Glück

Geschmätz in der Sahara

Kürzlich habe ich im schönen Blog von Waltraud Hofbauer gestöbert und ausgiebig in ihrem Marokko-Bericht gelesen. Offenbar war sie vom Saharasteinschmätzer ebenso fasziniert wie ich auf meinen Marokkoreisen jenseits des Hohen Atlas. Und dann habe ich meine Fotos von 2013 und 2015 hochgeladen – und meine Erinnerungen. In unserem Zeltcamp mitten im Grand Erg Chigaga… Mehr dazu Geschmätz in der Sahara

Klein und flink

Dieser Seeregenpfeifer war im Februar an der Küste des Omans auf Nahrungssuche. Er hat vermutlich schon einige hundert Kilometer hinter sich und wohl viele hundert Kilometer noch vor sich. Denn die kleinen Regenpfeifer fliegen enorme Strecken, um den Winter in wärmeren Regionen zu verbringen. Fast alle Seeregenpfeifer überwintern in Afrika. Im Frühjahr ziehen sie dann… Mehr dazu Klein und flink

Mit roter Kehle

Heute war ich auf der Suche nach den Wintervögeln am Grunewaldsee im Berliner Südwesten. Und dort traf ich unter anderem auf dieses Rotkehlchen. Die Sonne senkte sich bereits. Die Geschichte ist schnell erzählt: Es saß auf einem Zweig. Interessierte sich für das Futter im unkonventionell gesicherten Vogelhaus. Dort war viel los, zu viel. Also suchte… Mehr dazu Mit roter Kehle

Tag des Vogels und der Wintervögel

Heute „gedenken“ die US-Amerikaner der Vögel, denn der 5. Januar ist der „National Bird Day“. Das ist der letzte Tag der Vogelzählungen, bei denen sich in Nordamerika viele Naturliebhaber engagieren. Traditionell finden die Zählungen um Weihnachten herum statt. Jenseits des Atlantiks feiert man heute den 15. Tag des Vogels. Bei uns, diesseits des Atlantiks, wird… Mehr dazu Tag des Vogels und der Wintervögel

Der graue Fischer

Das ist doch eine gute Nachricht für den grauen Fischer am Schlachtensee. Er wird per Landesjagdgesetz in Berlin ganzjährig geschont, darf also nicht von Jägern geschossen werden. Und falls in diesem Winter der See doch noch zufriert und der Graureiher seinen Standort verlässt, gibt es eine zweite gute Nachricht: Auch in Brandenburg und fast allen… Mehr dazu Der graue Fischer