Flossenfüßer mit und ohne Ohren

Am Meer begegnen wir nicht nur verschiedenen Seevögeln, etwa Möwen und Watvögeln, die am Spülsaum oder im Watt nach Nahrung suchen, sondern auch beeindruckenden Meeressäugern. Die Seehunde und andere Robbenarten, um die es in diesem Blogpost geht, zählen ebenso dazu wie Wale inklusive der Define, massige Seekühe und possierliche Seeottern. Robben sind wunderbar an das… Mehr dazu Flossenfüßer mit und ohne Ohren

Buschige Leisetreter

Als ich kürzlich nach draußen blickte, dachte ich zunächst, ich sehe nicht richtig: Ein Eichhörnchen hatte sich bis vor unser Küchenfenster im dritten Stock getraut. Dort hängt seit Jahren ein Futterhäuschen mit Vogelfutter. Normalerweise sättigen sich hier Haussperlinge, die bei uns unterm Dach wohnen und regelmäßig brüten. Manchmal kommen Kohlmeisen oder Blaumeisen vorbei, früher stillten… Mehr dazu Buschige Leisetreter

Murrende Frösche

Eigentlich sind die Amphibien nicht unbedingt mein Thema – außer vielleicht als Storchenfutter. Aber natürlich sind die Froschlurche als Wasser-Land-“Fahrzeuge” und mit ihrer Verwandlung vom Ei, zur Kaulquappe, zum Frosch spannende Tiere. Jedenfalls stolperte ich kürzlich über einen Lurch, den ich so noch nie gesehen hatte: den Grasfrosch. Mehr als ein Dutzend tummelten sich in… Mehr dazu Murrende Frösche

Paris hat die “Motten”

Da hatte ich mein Vergnügen vor dem TV-Bildschirm beim Finale der Fußball-EM: Dieses unbeherrschbare Geflattere mitten in Paris! So viel unbezähmbare Natur, wenn mal das Insektengift nicht zur Hand ist … Der Moderatorengeist kreiste um die „Motten”plage. Dass es sich hier um wunderbare Nachtfalter handelte, die das Flutlicht und die leuchtende Bandenwerbung angelockt hatten, erklärte… Mehr dazu Paris hat die “Motten”