Storchen-Stretching

Das linke Bein wird gestreckt und der Flügel auch.

Vögel und andere Tiere zu beobachten hat für mich etwas äußerst Entspannendes. Runter kommen, Ohren und Augen herumstromern lassen, dann orientieren, abwarten. Und natürlich sind Weißstorch, Schafstelze und Co. immer für eine Überraschung gut.

Etwa eine Woche, bevor die Jungstörche damit anfingen, beim Flügelschlagen vom Nest etwas abzuheben, konnte ich auf dem Horst von „Tristan und Isolde“ mehrfach etwas Drolliges beobachten: Nach der Mahlzeit und der Körperpflege, war Stretching angesagt.

Nochmals gehen das linke Bein und der Flügel hoch.
Und es geht noch höher … freie Sicht auf den Jüngsten.

Praktisch gleichzeitig wurde ein Flügel weit ausgefahren und das Bein derselben Seite ausgestreckt. Nicht nur kurz und ruckartig, sondern der Storch stand so durchaus ein, zwei Sekunden. Ich verstehe das Ganze als Übung: Die Sehnen werden gedehnt, die Muskeln trainiert, die Balance beim Stehen auf einem Bein geübt.

Und was der eine kann, das kann der andere auch.

Der zweitälteste Storch beim Stretchen
Flügel und Bein werden wieder eingefahren.

Wenn jemand zu diesem Entwicklungsschritt etwas Erhellendes gelesen hat … ich wäre sehr interessiert.

Weißstorch | Cigogne blanche | White Stork | Ciconia ciconia



Liebe Fans meiner Fotos, ich freue mich, wenn euch das eine oder andere Foto so gefällt, dass ihr es von meiner Website herunterladen möchtet. Allerdings sind alle mit ©Copyright geschützt. Darum fragt mich bitte per E-Mail vor jedem Download. Elke Brüser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.